Der Bärbeiß. Herrlich miese Tage

nach den Kinderbüchern „Der Bärbeiß“ und „Der Bärbeiß. Herrlich miese Tage“ von Annette Pehnt

Bühnenfassung von Swaantje Lena Kleff und Kathrin Kondaurow
Kinderstück mit Musik ab 4 Jahren
Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar
Premiere 3. September 2016 / Uraufführung

„Lass mich in Ruhe, du bist viel zu gut gelaunt.“

Der Bärbeiß ist grummelig, hat permanent schlechte Laune und mag es nicht, Besuch zu bekommen. Doch da er gerade umgezogen ist, möchte ihn seine neue Nachbarschaft liebend gern ­kennenlernen. Vor allem das Tingeli ist neugierig und lässt nicht ab, den Bärbeiß zu besuchen und zu sich einzuladen. Doch wie geht „besuchen“ überhaupt? Und was bedeutet es, Freunde zu haben? Der Bärbeiß tut alles dafür, seine Umgebung und besonders das Tingeli zu vergraulen. Doch erst als er die wunderschön bunt leuchtenden Fingerlinge aus seinem Baum vertreibt, wenden sich alle Tiere, und sogar das Tingeli, von ihm ab. Aber was kann ein Bärbeiß schon tun, um sie alle zurückzugewinnen?

Swaantje Lena Kleff (Regie)
Friederike Lettow (Bühne und Kostüme)
André Kassel (Musik)
Kathrin Kondaurow (Dramaturgie)
Henning Kreitel (Fotos)

Besetzung
Sebastian Nakajew (Bärbeiß)
SuJin Bae (Tingeli)
Julius Kuhn (Königspinguin)
Larissa Krokhina (Frau Graureiher)

MusikerInnen der Staatskapelle Weimar
Junko Kada / Lisa Liszta (Klarinette)
Gabriele Azeroth / Alexandre Castro-Balbi (Violoncello)
Timo Schmeichel / Jürgen Schneider (Drumset mit Cajon und Becken / Glockenspiel)
André Kassel / Niuniu Miao Liu (E-Piano / Melodika /Toy-Piano / singende Säge)

Termine
23. Februar 2019
12. März 2019
21. April 2019
07. Mai 2019


http://www.nationaltheater-weimar.de/de/index/spielplan/stuecke_musiktheater/stuecke_details.php