DAS KALTE HERZ

nach dem Märchen von Wilhelm Hauff
 

Familienstück ab 6 Jahren
Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar
Premiere: 25. November 2022

Peter Munk träumt von einem besseren Leben! Während er als Köhler täglich hart schuftet und das Geld dennoch kaum reicht, um sich und seine Mutter zu ernähren, schwimmen der Tanzbodenkönig und Ezechiel, der Holzhändler, regelrecht im Reichtum: Sie können sich prächtige Kleidung, ein schönes Haus und Würfelspiele im Wirtshaus leisten. Das will auch der Kohlenmunk-Peter haben! Darum sucht er das Glasmännlein auf, das Sonntagskindern – wie Peter eines ist – drei Wünsche erfüllt. Und Peter wünscht sich immer genau so viel Geld in der Tasche zu haben wie Ezechiel und tanzen zu können wie der Tanzbodenkönig, um endlich zu gesellschaftlichem Ansehen zu gelangen. Nur widerwillig erfüllt das kluge Glasmännlein Peters Sehnsüchte und macht ihn zum Besitzer einer Glasmacherei. Doch schon bald vernachlässigt er sein neues Geschäft und widmet sich stattdessen nur noch dem Glücksspiel. Peter ist so arm wie zuvor. In seiner Verzweiflung wendet er sich an den Holländer-Michel – einen Waldgeist, der mit dem Teufel im Bunde steht. Dieser verspricht ihm endlosen Reichtum, verlangt jedoch im Gegenzug sein Herz. Der Peter geht diesen Pakt ein und erhält als Gegengabe für sein Herz einen simplen Stein. Die Taschen voll mit Geld lebt er so einige Zeit mit seiner Frau Lisbeth. Doch der Stein in seiner Brust macht ihn zu einem geizigen, freudlosen und bösartigen Mann. Erst als Peter Lisbeth verliert und dabei keine wirkliche Trauer empfindet, wird ihm klar, was er bei seinem Tauschgeschäft mit dem bösen Waldgeist verloren hat. Da erinnert ihn das Glasmännlein an seinen noch offenen dritten und letzten Wunsch…Kann Peter den Holländer-Michel dazu bringen, ihm sein Herz zurückzugeben?

Wilhelm Hauff erzählt in seinem wohl bekanntesten Märchen die Geschichte eines jungen Mannes, der, getrieben von dem Wunsch nach Reichtum und Anerkennung, sein Herz verkauft und erst durch den Verlust seiner Geliebten erkennt, was er verloren hat.

Swaantje Lena Kleff (Regie)
Anne Horny (Bühne)
Miriam Schubach (Kostüme)
Ludwig Peter Müller (Musik und Geräusche)
Lisa Evers (Dramaturgie)

Termine
25. November 2022
29. November 2022
04. Dezember 2022
07. Dezember 2022
08. Dezember 2022
11. Dezember 2022
13. Dezember 2022
14. Dezember 2022
26. Dezember 2022
08. Januar 2023
22. Januar 2023

https://nationaltheater-weimar.de/de/programm/stueck-detail.php?SID=3118